Was ist Linchpin?

Die flexible Intranet Lösung auf Basis der erfolgreichen Kollaborations-Software Confluence.

Aufbau der Software

Linchpin bringt die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Teams und die Ziele des Managements in einer modernen, flexiblen Social-Intranet-Lösung zusammen. Mit der technologischen Basis Confluence im Zusammenspiel mit den Linchpin-Erweiterungen, einer umfangreichen Personalisierung und dem Erscheinungsbild des jeweiligen Unternehmens erfüllt die Plattform die Anforderungen an ein klassisches Intranet gleichermaßen wie Intranet-2.0-Anforderungen.

Atlassian Confluence

Die solide Basis der Linchpin-Suite bildet Atlassian Confluence, eine der erfolgreichsten und beliebtesten Business-Anwendungen und Kollaborationslösungen weltweit. Confluence allein ist kein vollwertiges Intranet-System und will es konzeptionell auch gar nicht sein. Der Fokus liegt auf moderner Teamkollaboration (Intranet 2.0) und nicht auf Konzernanforderungen an Intranets (Intranet 1.0).

Technische Erweiterungen

Linchpin verbindet beide Ansätze und macht die hervorragende Basis Confluence mithilfe von selbst entwickelten Plugins zu einem richtigen Social Intranet, in dem Mitarbeiter einerseits nahtlos zusammenarbeiten können, das andererseits aber auch die klassischen Anforderungen abdeckt.

Umfangreiche Personalisierung

Basierend auf den Einstellungen im Profil eines Nutzers (Sprache, Standort, Abteilung usw.), passt Linchpin die Hauptnavigation und bestimmte Bereiche auf der persönlichen Startseite an. Dies ermöglicht es, allen Mitarbeitern speziell zugeschnittene Inhalte auszuliefern. Der Informationsfluss kann dabei über redaktionelle Kanäle und Prozesse gesteuert werden.

Corporate Design

Mit Linchpin erhalten Sie ein individuelles Theme im Corporate Design des Unternehmens. Dies verbessert nicht nur die Nutzerfreundlichkeit des Systems an kritischen Stellen, sondern erhöht vor allem die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und fördert die Identifikation mit der Anwendung.

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage

Kostenlos und unverbindlich – Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Vorteile im Überblick

Falls Sie sich für Linchpin entscheiden, erwarten Sie günstige Projektkosten, ein sicheres und einfach zu bedienendes Intranetsystem und ein Projektpartner mit Erfahrung.

Günstige Projektkosten

Linchpin ist ab einer Lizenzgröße von 100 Nutzern verfügbar. Die Kosten werden auf Festpreis-Basis berechnet und setzen sich aus kundenspezifischen Dienstleistungen (Beratung, Workshops, Konzeption, Anpassung, Design, Programmierung) und Lizenzgebühren für die Software-Komponenten zusammen, die in Abhängigkeit der Confluence-Lizenzgröße variieren. Falls Sie bereits eine Confluence-Lizenz oder Lizenzen für zur Suite gehörende Plugins besitzen, werden die Kosten dafür vom angegebenen Gesamtpreis abgezogen.

Die angegebenen Software-Kosten beziehen sich auf Confluence sowie sämtliche Plugins in der Linchpin-Suite. Nach zwölf Monaten müssen die Lizenzen für Confluence und die erforderlichen Plugins verlängert werden, wenn Sie weiterhin Support-berechtigt sein möchten (50% der Erstlizenzpreise).

Zur Preisübersicht

Maximale Sicherheit

Es gibt keine SaaS-Komponenten, Sie können die komplette Plattform in Ihrer eigenen IT-Infrastruktur hinter der Firewall betreiben. Und das mächtige native Berechtigungskonzept bietet die Möglichkeit, sensible Informationen im Intranet jederzeit effektiv zu schützen.

Größtmögliche Sicherheit durch ...

... Betrieb auf Ihren Servern hinter der Firewall
... das ausgereifte Berechtigungskonzept für die Software
... den wirksamen Schutz von Inhalten auf Bereichs- und Seitenebene mit granularen Freigaben auf Nutzer- und Nutzergruppenebene
... regelmäßige und häufige Software-Updates für Confluence und alle Linchpin-Komponenten
... die Möglichkeit des geclusterten Betriebs

Erfahren Sie mehr

Einfache Bedienbarkeit

Schwerfällige, kompliziert zu bedienende Intranets gibt es viele. Und viele teilen das Problem, dass deswegen kaum jemand mit den Systemen arbeitet. Linchpin ist schlank, gradlinig und intuitiv und wird unter strikter Berücksichtigung von Erkenntnissen aus der User-Experience-Forschung entwickelt – für ein Intranet, mit dem die Nutzer ihre Ziele effektiv und schnell erreichen, mit dem sie produktiv sein können und mit dem sie gerne arbeiten.

Hohe Akzeptanz durch ...

... die hervorragende Usability
... den ausgezeichneten, intuitiven Rich-Text-Editor
... personalisierte Inhalte
... das angepasste visuelle Erscheinungsbild
... gewohnte Navigationsstruktur

Erfahren Sie mehr

Expertise im gesamten Projektverlauf

Mit //SEIBERT/MEDIA als Projektpartner haben Intranet-Projekte im Vergleich nicht nur sehr kurze Durchlaufzeiten, sie kommen auch aus einer Hand. Wir begleiten Ihr Projekt von Beratung und Konzeption über UX-Design und visuelle Gestaltung bis zur professionellen Programmierung mit iterativ ausgelieferten Ergebnissen. Und auch nach der Auslieferung lassen wir Sie nicht alleine und unterstützen Sie gerne weiter mit maßgeschneiderten Rollout-Strategien.

Projektdienstleister //SEIBERT/MEDIA

  • Erfahrung seit 1996 mit heute über 100 Mitarbeitern
  • Kunden: 60% der DAX-Konzerne und hunderte weitere Unternehmen
  • Zahlreiche Projektreferenzen in Organisationen bis 55.000 Mitarbeiter
Erfahren Sie mehr

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage

Kostenlos und unverbindlich – Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Intranet-Systeme im Vergleich

Linchpin konkurriert am Intranet-Markt mit vielen etablierten Platzhirschen und noch mehr jungen, modernen Lösungen. Oft setzen die Systeme ganz unterschiedliche Schwerpunkte. Grundsätzlich lehrt die Erfahrung: Unternehmen sollten nicht davon ausgehen, dass es nur eine einzige Antwort gibt.

Die Qual der Wahl

Viele Tools werden gut funktionieren. Es gibt nicht die eine Lösung, die alle anderen in allen Aspekten schlägt. Und schon gar nicht kann irgendeine Plattform alle erdenklichen Funktionen bieten, die Evaluationsteams auf ihren Feature-Checklisten zu stehen haben: Jeder Lösung werden definitiv Features fehlen. Aber trotzdem wirft das Nichtvorhandensein kaum relevanter Features oft ganze Plattformen aus dem Rennen.

Das hat den Anschein von Objektivität, wird aber nicht das beste Produkt für die Mitarbeiter liefern. Statt sich (auf in der Realität der Arbeitswelt so gut wie nie genutzte) Randfunktionen zu fokussieren, sollte das Evaluationsteam sich auf die konkreten Bedürfnisse seines Unternehmens konzentrieren: beispielsweise Zusammenarbeit, Wissen teilen, Gruppenkommunikation, Geschäftsprozesse.

Der Intranet Compass

Die Studie Intranet Compass unterstützt Evaluationsteams bei diesem ganzheitlichen Blick, ohne die Funktionen zu ignorieren: wissenschaftlich fundiert, unabhängig und mit Blick auf die Nutzungsrealität.

Die Studie wird durchgeführt von Prof. Dr. Karsten Wendland von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Aalen, dem Steinbeis-Institut und Anbieter-unabhängigen Intranet-Beratern.

Zum Intranet Compass

Kriterienkategorien, die der Intranet Compass abdeckt:

Diese Kategorien haben sich aus diversen Pitches und anderen Studien ergeben. Insgesamt basiert der Vergleich auf einer Liste mit 50 Kriterien.

  • Übergreifende Philosophie und Art der Software
  • Ziele
  • kommerzielle Kriterien
  • Nutzungsfälle
  • Nutzerfreundlichkeit
  • Kommunikation
  • Office und Zusammenarbeit
  • Community und Networking
  • Anwendungsbereiche
  • Infrastruktur und Integration