Seven2one

Seven2one 7zone

Entwicklung einer modernen Intranet-Lösung auf Confluence-Basis für circa 50 Mitarbeiter

Wer ist die Seven2one?

Seven2one Informationssysteme GmbH startet 2001 als Spin-Off des Instituts für Energiewirtschaft der Universität Stuttgart. Heute ist das 50 Mitarbeiter große Unternehmen aus Karlsruhe, führender Softwarehersteller für die Energiewirtschaft im deutschsprachigen Raum. Sie unterstützen Energieversorgungsunternehmen, Energiedienstleister und energieintensive Industrieunternehmen bei der digitalen Transformation und der Realisierung Ihrer Smart-Energy-Geschäftsmodelle – mit maßgeschneiderten Softwarelösungen für die Energiemärkte der Zukunft.

Was waren die Anforderungen?

Ziel war es, mithilfe einer modernen Intranet-Lösung die unternehmensweite Zusammenarbeit zu fördern und die E-Mail-Flut stark einzugrenzen. Um wichtige Informationen schnell und verlässlich zu finden, muss eine gute Dokumentation von Prozessen und Entscheidungen gewährleistet sein. Dabei soll das Intranet eine offene und transparente Kommunikation unterstützen.

Seven2one hat sich mit einer Confluence-Anfrage an uns gewendet, als intern noch Mediawiki im Einsatz war. In einem Telefonat wurde ein Strategieworkshop vereinbart. In diesem Workshop wurde schnell klar, dass die bestehenden speziellen Anforderungen nicht mit Confluence abgedeckt werden können. Aus diesem Grund haben wir ein individuelles Linchpin-Projekt empfohlen. So konnten wir die Inhalte und Anforderungen abbilden, die auch wirklich benötigt wurden.

Viele Anweisungen und Prozesse möchte Seven2one im Rahmen des Qualitätsmanagements (inkl. ISO Zertifizierung) abbilden. In diesem Zusammenhang haben wir ein zusätzliches Projekt durchgeführt. Bisher wurde für die Darstellung die Diagramming-Software Visio genutzt. Um alle Freigabeprozesse abzubilden, sind Comala Workflow und draw.io eingeführt worden.

Was sagt der Kunde?

Wie war die Zusammenarbeit?